S Werkheim chunt au!

H2U & Werkheim Uster

Der H2U Openair-Sonntag wird dieses Jahr ein ganz besonderer Tag - Werkheimfest und Gratistag! Zur Feier des 40-Jahre-Jubiläums des Werkheim Uster sind deshalb alle am 21. August 2022 ans H2U Openair eingeladen.

Die über die letzten Jahre gewachsene Zusammenarbeit und Partnerschaft vom H2U mit dem Werkheim macht dies möglich. Wir spannen zusammen und organisieren mit dem besonderen Werkheimfest «zmitzt in Uschter» ein musikalisches Fest für alle. Ganz im Sinne von «Stadt für alle» wird Inklusion an einem weiteren Ort in Uster erlebbar: An der 6. Ausgabe des H2U Openair Uster!

Es wird auch weit über den Openair-Sonntag hinaus zu vielfältigen Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Beeinträchtigung kommen. Die Zusammenarbeit zwischen dem H2U Openair und dem Werkheim beinhaltet viel mehr als «nur» ein gemeinsames Fest. Das Werkheim Uster wird mit seinen Bewohner:innen Teil der Helfer-Crew sein und beim Aufbau des Openairs aktiv mit anpacken. Unsere Helfer-Shirts stammen aus der Werkheim-Druckerei, ein grosser Teil der Verpflegung für Helfer und Künstler liefert die Werkheim-Küche etc.

Feiert mit uns!

Stimmen zum Jubiläum

Barbara Thalmann, Stadtpräsidentin

«In Uster gehören Menschen mit Beeinträchtigung zum Alltagsleben. Inklusion soll täglich erfahrbar werden. Ich unterstütze das Vorhaben vom Werkheim Uster, am H2U Openair sein 40-jähriges Bestehen zusammen mit der breiten Bevölkerung zu feiern. Es ist wegweisend für die Teilhabe an der Gesellschaft und unsere ‹Stadt für alle›, in der sich alle zugehörig fühlen.»

Barbara Thalmann, Stadtpräsidentin
Sara Giaccari, Bewohnerin Werkheim

«Letztes Jahr (2021) konnte ich beim Aufbau vor Ort mithelfen. Es war richtig cool. Ich lernte neue Leute kennen und die Stimmung war toll. Ich möchte auch dieses Jahr mithelfen. Am liebsten beim Notausgang und wieder beim Auf- und Abbauen.»

Sara Giaccari, Bewohnerin Werkheim
Renato Niederöst, Bewohner Werkheim

«Wir haben im Jahr 2019 mit dem Werkheim beim Aufbau fürs H2U Openair geholfen. Es hat mir gefallen, dass ich unter den Leuten war und dass ich helfen durfte beim Aufstellen. Ich habe mit allen gearbeitet und ich war auch am Helferessen dabei. Das war cool! Sie sagten, dass ich beim nächsten Festival wiederkommen darf – und ich gehe auch gerne wieder. Es wird unser Geburtstagsfest werden.»

Renato Niederöst, Bewohner Werkheim

Unterstützer des Werkheims

AS Aufzüge
Avobis
Get your Guide
GGA Maur
Horego
Lobos
Marinello
Meiko
Mettler Toledo
OBAG
Pistor
SKS AG
Swisslux
ZKB